Jochinger Bauconsulting und Projektmanagement GmbH
Jochinger Bauconsulting  und Projektmanagement GmbH

Jochinger Bauconsulting und Projektmanagement GmbH
Neue Fahrt 12
34117 Kassel

Kontakt

Fon: +49 (0) 56 1 - 7000 8- 0

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Von der Vision zur Realisierung

Stadtentwicklung Wilhelmshöhe - Akzente setzen für die Region

Wilhelmshöhe war bis zur Grenzöffnung 1989 zwar ein Stadtteil mit großer Vergangenheit, aber wenig Aussichten für die Zukunft. Ab 1990 setzte jedoch eine unglaublich dynamische Entwicklung ein. Startpunkt war die Einweihung des ICE-Bahnhofs Wilhelmshöhe. Schon Jahre vorher zeigte Gerhard Jochinger seine Visionen zur Entwicklung des Stadtteils. Um die Attraktivität zu steigern, mussten urbane Zentren geschaffen werden, die Kaufkraft binden. Der erste Schritt war die Renovierung der Schlossresidenz, eines prachtvollen Gründerzeitgebäudes. Der nächste Schritt war die Entwicklung des City-Centers am ICE-Bahnhof. Dann folgte das Atrium, ein weiteres attraktives Zentrum mit vielen Geschäften, einem Dienstleistungs- und Einkaufszentrum und renommierten Banken und Versicherungen als Mietern. Von diesen Objekten gingen so viele Impulse für den Stadtteil aus, dass Bauherren ermutigt wurden, ebenfalls zu investieren.

Boulevard Königsstraße

Gerhard Jochinger hat in seiner Eigenschaft als Vorsitzender der Kaufleute der Kasseler Innenstadt „Die City Kaufleute Kassel e.V.“ wegweisende Konzepte zur Stadtentwicklung und -gestaltung aufgezeigt. Erst dadurch wurde eine fruchtbare Diskussion über das Selbstverständnis dieser Stadt und ihre Planungskultur, über Infrastruktur und Verkehrsfragen geführt.

 

Leider wurde dazu 2002 konträr in den Stadtverordnetensitzungen die Entscheidung getroffen, den Betrieb der Straßenbahn auf lange Zeit in der Königsstraße zu belassen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jochinger Bauconsulting und Projektmanagement GmbH